glutenfreie Pasta

Gluten Alergie

die sich aus der Krankheit unserer Zeit und für unsere Patienten mit Gluten-Allergie ist ein Nachteil für sie haben wir speziell vorbereiteten Nudeln. Insbesondere stellen wir sicher, wir das Aroma und den Geschmack der Pasta-Marke.

Was ist Gluten?

Gluten spielt eine wichtige Rolle in der Ernährung der Menschheit. Zugleich gilt es als Ursache einer Reihe von Krankheiten, Darmentzündungen und Allergien bis hin zu Autismus und Multiple Sklerose. Eine Gluten-Angst verbreitet sich zusehends. Ist dies berechtigt oder völliger Unfug? Menschen fürchten oft, was sie nicht kennen. Klären wir also zunächst, womit wir es hier zu tun haben: Was ist Gluten? Gluten setzt sich zusammen aus Eiweißen der Prolamin- und Glutelin-Gruppen. Im Falle von Weizen sind dies Gliadin und Glutenin. Diese Eiweiße sind enthalten in den meisten Getreidesorten, allen voran Weizen, Dinkel und Roggen. Erst, wenn sie nass werden und sich verbinden, entsteht Gluten. Streng genommen enthält Getreide also kein Gluten, sondern nur dessen Grundbestandteile. Für die Verzehrpraxis spielt dies keine Rolle. Essentiell ist es hingegen für die Verarbeitung, denn ohne Gluten sind die uns bekannten Backwaren praktisch unmöglich herzustellen: Durch Gluten entsteht zum Beispiel die Elastizität des Teigs, die so wichtig für den Großteil konventioneller Backwaren ist. Beim Kneten eines Getreidemehl-Teigs bilden sich lange Stränge, die stabil und flexibel zu gleich sind. So kann sich beim Backen die Luft ausdehnen und Blasen bilden, die für luftiges, leichtes Gebäck sorgen.

No Comments Yet.

Leave a comment

*